Versandkostenfreie Lieferung ab einem Bestellwert von 49€. Gültig für Endkunden und Lieferung innerhalb Deutschlands.
Treusinn
20.07.2023

Coole Tipps für heiße Sommertage

Der letzte Sommer ist uns allen sicher noch gut in Erinnerung: warme bis heiße Temperaturen und Sonne bis in den Oktober. Auch in diesem Sommer ist mit einer Hitzewelle zu rechnen. Während sich viele über die heißen Temperaturen freuen, machen sie Euren vierbeinigen Freunden häufig zu schaffen. Wir haben für Euch sinnvolle Tipps gesammelt, mit denen Eure Hunde gut durch den Sommer kommen.

1. Viel Wasser – auch unterwegs oder im Urlaub
Euren Vierbeinern sollte jederzeit frisches Wasser zur Verfügung stehen, denn durch den Speichel, der beim Hecheln entsteht, verlieren Hunde viel Feuchtigkeit und können dehydrieren. Denkt daher auch unterwegs oder im Urlaub daran, ausreichend Wasser in Flaschen mitzunehmen.

2. Nicht in der Mittagshitze spazieren gehen
Die kühlen Morgen- und Abendstunden eigenen sich im Sommer wunderbar für die täglichen Gassirunden. Auch solltet Ihr Euch überlegen, wo es schattige Plätze in der Umgebung für Euren Spaziergang gibt. Dort fühlen sich Eure Vierbeiner mit Sicherheit wohler. Aufgeheizte Wege und Straßen solltet Ihr bei heißen Temperaturen grundsätzlich meiden. Hier besteht die Gefahr, dass Eure Hunde schmerzhafte Verbrennungen an den Pfotenballen bekommen.

3. Kleine Portionen füttern
Große Portionen sind für Eure Hunde bei warmen Temperaturen schwer verdaulich. Gebt ihnen daher lieber mehrere kleine Portionen über den Tag verteilt. So wird ihre Verdauung und ihr Kreislauf nicht unnötig belastet.

4. Körperliche Anstrengung vermeiden
Joggen, Radfahren oder andere körperlich anstrengende Aktivitäten wie Hundesport solltet Ihr an heißen Sommertagen unbedingt vermeiden. Auch ausgiebiges Spielen mit Hundefreunden solltet Ihr in Maßen halten. Durch ausgiebige Bewegung steigt die Körpertemperatur Eurer Vierbeiner, was ihr Herz-Kreislauf-System bei der Hitze stark belastet. Im schlimmsten Fall kann es zu einem Hitzschlag kommen.

5. Zum Schwimmen an den See
Falls Eure Hunde Wasserratten sind, fahrt mit ihnen zum Planschen und Schwimmen an einen nahegelegenen See oder Fluss. Dabei sollte Euer Lieblingsspielzeug natürlich nicht fehlen. Schwimmende Wasserspielzeuge, wie z.B. unser Spiely aus Segeltau, sorgen für Action neben der Erfrischung. Sollte keine der genannten Bademöglichkeiten zur Verfügung stehen, bietet auch ein Hundepool im Sommer große Freude und ein kühles Nass. Tipp: Euer Wasserspielzeug sollte keinesfalls zu groß sein, sonst schlucken Eure Hunde beim Apportieren zu viel Wasser. Das ist vor allem im Meer bei Salzwasser unangenehm und kann zu Durchfall und Übelkeit führen.

6. T-Shirt oder Handtuch für Abkühlung
An besonders heißen Tagen könnt Ihr mit einem nassen T-Shirt, einem Handtuch oder Ähnlichem für Erfrischung sorgen. Wichtig: Hunde niemals mit den Tüchern bedecken. Legt sie lieber auf den Boden. So können Eure Vierbeiner selbst entscheiden, ob sie diese Möglichkeit der Abkühlung nutzen möchten.

7. Sonnenschutz statt Sonnenbrand
Wusstet Ihr, dass auch Eure Hunde einen Sonnenbrand bekommen können? Besonders Vierbeiner mit wenig Fell oder hautempfindliche helle Tiere solltet Ihr zusätzlich schützen. Cremt dafür Nasenspitze und Ohren Eurer Hunde ein. Bitte unbedingt unparfümierte Creme mit hohem Lichtschutzfaktor verwenden.

8. Eis für den Hund, selbstgemacht
Für Abkühlung sorgen können auch gefrorene Leckerbissen wie Nassfutter oder ähnliche Leckereien. Falls Ihr einen Kong zu Hause habt, könnt Ihr auch den mit Hüttenkäse oder Futter bestücken und dann einfrieren. Damit bietet Ihr Euren Hunden zudem eine kühle Beschäftigungstherapie. Übrigens eignen sich auch unsere Baumwollspielzeuge Bloomy, Knoty oder Bony zum Einfrieren im Sommer. Einfach nass machen und in den Tiefkühler geben. Wenig später habt Ihr eine spielerische Erfrischung für Eure Hunde.

9. Hunde niemals im Auto lassen
Dass es absolut fahrlässig ist, Hunde bei warmen Temperaturen im Auto zu lassen, hat sich zum Glück mittlerweile herumgesprochen. Bei geschlossenen Fenstern heizt das Wageninnere sehr schnell auf, wodurch Fellnasen einen Hitzschlag erleiden können.

10. Hitzschlag und erste Hilfe
Hat ein Hund einen Hitzschlag erlitten, ist die Situation für ihn lebensbedrohlich. Anzeichen hierfür sind sehr starkes Hecheln und Apathie, Taumeln, ein glasiger Blick oder eine dunkle Zunge. Auch Erbrechen oder Fieber lässt darauf schließen. In einem solchen Fall solltet Ihr Eure Hunde sofort an einen kühlen schattigen Platz bringen. Mit handwarmem oder leicht kühlem Wasser könnt Ihr den Körper Eurer Hunde abkühlen. Niemals eiskaltes Wasser nehmen. Auch das dringend notwendige Trinkwasser darf nicht eiskalt sein.

Nach den Erste-Hilfe-Maßnahmen unbedingt einen Tierarzt aufsuchen.

Passende Artikel
Tau-Spielzeug BOLLY Tau-Spielzeug BOLLY
ab 19,90 € *
Sale
Treusinn Tau-Spielzeug Bolly Tau-Spielzeug BOLLY
ab 15,90 € * 19,90 € *
Sale
Treusinn Tau-Spielzeug Spiely Tau-Spielzeug SPIELY
ab 11,10 € * 13,90 € *
Handcrafted in Germany Handcrafted in Germany

Handarbeit lässt unsere Herzen höherschlagen! Unsere Produkte werden deshalb ausschließlich in kleinen Manufakturen von Hand gefertigt. Mit höchster Präzision, handwerklichem Können und viel Liebe zum Detail entstehen Unikate, die perfekt auf die Bedürfnisse unserer Tiere abgestimmt sind und eine ganz besondere Wertigkeit in sich tragen.

Fair & Sozial produziert Fair & Sozial produziert

Hinter jedem unserer Produkte steht die liebevolle Handarbeit vieler großartiger Menschen. Wir fertigen ausschließlich in kleinen Manufakturen und Werkstätten für Menschen mit Behinderung. Damit fördern wir Kleinbetriebe und die gesellschaftliche und berufliche Integration von Menschen mit psychischen und physischen Beeinträchtigungen.

Natürlich Nachhaltig Natürlich Nachhaltig

Verträglichkeit für Mensch und Tier, eine lange Lebensdauer und nachhaltige Qualität sind die entscheidenden Faktoren bei der Auswahl unserer Materialien. Ob Holz, Wolle oder Keramik — unsere Rohstoffe von heimischen Lieferanten sind weitestgehend naturbelassen, strapazierfähig und schadstofffrei. Und das kommt auch unseren Tieren zugute.